Der Kirchgemeinderat informiert

Stimmung (Foto: Bruno Wyss)
Sicher haben Sie es gemerkt: Es hat einige Änderungen im Pfarrteam gegeben.
Frau Pfrn. Franziska Jordi-Haller tritt am 1. Juni ihre Stelle in unserer Kirchgemeinde an.
Franziska Jordi-Haller wird an Pfingsten ihren ersten Gottesdienst in unserer Kirche gestalten.
Ebenfalls am 1. Juni tritt Simon Taverna seine Stelle an. Er wird aber noch nicht im Juni einen Gottesdienst abhalten.
Euch beiden wünschen wir einen guten Start und viel Freude in unserer Kirchgemeinde.
Und bitte vormerken: Am Sonntag, 4. September werden die genannten Pfarrpersonen durch Pfr. Ueli von Känel offiziell in ihr neues Amt eingesetzt werden.

Frau Pfrn. Ruth Ackermann Gysin und Herr Pfr. Stephan Bieri haben uns seit Weihnachten tatkräftig, unkompliziert und zuverlässig unterstützt. Ganz herzlich danken wir euch beiden und wünschen euch alles Gute und etwas ruhigere Zeiten.

Seit Januar ist Ueli von Känel bei uns tätig. Er hat uns auf eine gute Art unterstützt und sich dabei auf seine Stellvertretung für Rahel Vögeli-Siegenthaler gut bei uns eingelebt.
Lieber Ueli, herzlichen Dank für dein bisheriges Engagement und weiterhin alles Gute hier bei uns.
Damit sie ihn etwas besser kennen lernen, stellt sich Herr Pfr. Ueli von Känel hier vor.


Ueli von Känel

Geb. 14.7.1959
Wohnort: Lyss
Heimatort: Aeschi bei Spiez


Seit Ende des letzten Jahres bin ich (früh-)pensioniert. Aber gerne bleibe ich mit dem Pfarrerberuf und den damit verbundenen schönen Möglichkeiten der Begleitung von Menschen in verschiedenen Lebenssituation verbunden (insb. Seelsorge, Kasualien).
So freue ich mich als «Pfarrverweser» die Kollegin Rahel Vögeli während ihres Studienurlaubes zu vertreten und mit dem Pfarrteam und den übrigen Mitarbeitenden in der Kirchgemeinde zusammenzuwirken.
Bereits schaue ich auf bereichernde Begegnungen in Aarberg zurück, da ich bereits punktuell Vertretungen übernommen hatte, z. B. den Taufgottesdienst vom 20. Februar.
Wenn ich spreche, fällt auf, dass ich ursprünglich nicht aus dem Seeland stamme.
Aufgewachsen bin ich in Erlenbach im Simmental. Das Theologiestudium absolvierte ich weitestgehend an der Uni Bern. Die erste Pfarrstelle fand ich in Frutigen. Hernach zogen meine Frau und ich mit unseren beiden Kindern Priscila und Rafael ins Seeland nach Worben, wo ich 20 Jahre lang als Pfarrer in der Kirchgemeinde Bürglen (Aegerten u.s.w.) tätig war.
Nun, ein «Canapédasein» ist nichts für mich; so bewege ich mit gerne in der Natur, die ein überaus grosses Geschenk, Gottes, unseres Schöpfers, ist. Dort pflege ich mein Hobby, das Fotografieren. Dann habe ich gerne Sprachen, vorab Italienisch, verbunden mit der reichhaltigen Kultur Italiens und dessen Fussball. Ebenso interessiert mich Meteo, fast hätte ich dies studiert…
Nun freue ich mich auf alle weiteren Begegnungen mit Ihnen und wünsche Ihnen eine gesegnete Frühlingszeit.

Pfarrer Ueli von Känel

Ueli von Känel (Foto: Ueli von Känel)